Aktuelles zum Thema Zeiterfassung gab es beim FORUM Zeiterfassung und BDE. Die erste Veranstaltung in Österreich, die sich ausschließlich diesen Fachthemen gewidmet hat.

Am 12. September 2018 gab es erstmals in Österreich eine Veranstaltung, die sich ausschließlich dem Thema Zeiterfassung und BDE gewidmet hat. Das FORUM Zeiterfassung + BDE war eine Gelegenheit für alle interessierten Personen  einen Überblick über Lösungsanbieter, Arbeitsrechtliche Themen und Österreich spezifische Sonderheiten des Themas Zeiterfassung zu bekommen.

Die Veranstaltung war eine Initiative der ZEIT und BDE CONSULTING GmbH und wurde von der Agentur ÜBERALL geplant und moderiert. Im Veranstaltungszentrum der AK-Niederösterreich in St. Pölten trafen sich Fachleute aus der Branche und Besucher konnten sich auch mit Lösungsanbietern austauschen. Neben Fachvorträgen zu den Themen "Österreichische Unternehmen und Zeiterfassung", Modern Workplace", "Arbeitszeit: Gesetzliche Vorgaben und Praxis" und "Betriebsdatenerfassung im Fertigungsbetrieb" gab es eine interessante Diskussionsrunde "Zeiterfassung und BDE: Nutzen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer". Alfred Junghans, Betriebsratsvorsitzender der Austrian Airlines und Michael Kunz, Co-Founder und CEO der Everbill GmbH diskutierten unter der Moderation von ZEIT und BDE CONSULT Geschäftsführer Jörg Riedl die Frage ob ein Zeiterfassungs-System heute noch ein Kontrollinstrument ist oder ob eine Zeiterfassung nicht eher ein Nutzbringer für Mitarbeiter ist. Ein spannender Vortrag über den aktuellen Stand von Artificial Intelligence und die Zukunft künstlicher Intelligenz rundete den informativen Tag ab.

Insgesamt sieben führende Anbieter von Lösungen für Zeiterfassung und BDE haben ihre Produkte im Rahmen einer kleinen Ausstellung und teilweise als Kurzpräsentation auf der Bühne des Forums gezeigt.

  • ATOSS Software
  • COREDAT Business Solution
  • FINK Zeitsysteme
  • GANTNER Electronic
  • Industrie Informatik
  • Infoniqa - MBI Zeit+
  • SIS Evosoft EDV

Das FORUM wurde von 72 Personen aus Unternehmen aller Branchen und Betriebsgrößen aus insgesamt 7 Bundesländern besucht. Ein Blickfang beim Eingang des Veranstaltung Saals war eine noch funktionierende, alte BENZING Stempeluhr auf Basis eines Pendel Uhrwerks aus der Zwischenkriegszeit.

Das einhellige Feedback der Besucher war so positiv, dass bereits nach Nachfolgeterminen gefragt wurde und der Veranstalter bereits Pläne für ein neues FORUM Zeiterfassung und BDE für das kommende Jahr in Angriff genommen hat.